WEPA - Lebenswert

Recycling- und Frischfaser- papier im Vergleich Neue LCA Untersuchung bestätigt die Nachhaltigkeit von Hybrid-Hygienepapieren WEPA denkt nachhaltig, WEPA ar- beitet nachhaltig. Deshalb lassen wir seit 2011 regelmäßig den Umweltfuß- abdruck (LCA) unserer Recycling- Material Verarbeitung Entsorgung & Wiederverwertung Handel Distribution WEPA und die „jungen Wilden“ Was ist eigentlich das Besondere an einem Start-up-Unternehmen? Das haben wir uns gefragt und dafür mit den „jungen Wilden“ das Gespräch gesucht. Beispielsweise mit einem Unternehmen aus der Logistikbran- che, das nach neuen Lösungen für die Optimierung von Frachten sucht. Der Clou: Was bisher manuell zu- sammengeführt werden musste, wird bei Conexx durch einen innovativen Algorithmus erledigt. So werden die Touren zusammengestellt, die aus ökologischer und ökonomischer Sicht sinnvoll sind. Das hilft uns als Private Label Hersteller, nicht nur mit unse- rer Kernkompetenz für hochwertige Hygienepapiere bei unseren Kunden zu überzeugen, sondern sie auch mit neuen Konzepten imBereich Logistik zu unterstützen. Doch die Zusam- menarbeit mit Start-ups geht noch weiter. Aus unseren Gesprächen haben wir auch zu Themen wie dem zunehmenden Online-Shopping oder ökologischen Fragen neue inter- essante Erkenntnisse gewonnen. Wo werden Konsumenten zukünftig ihren Bedarf decken – online oder statio- när? Welche Präferenzen haben jün- gere Shopper? Spannende Fragen, die wir gern auch mit Ihnen diskutieren. Lean + Green 2013 haben wir uns der Non-Profit Initiative „Lean & Green“ angeschlos- sen, um auch im Lager- und Logistik- bereich ökologische Themen voran- zutreiben. Damit haben wir uns verpflichtet bis Ende 2016 den Aus- stoß von CO₂ um 20 % zu senken. Zusammen mit Ihnen, unseren Kun- den, und unseren Spediteuren wur- den Maßnahmen umgesetzt, um beispielsweise mehr Ware auf einen LKW laden zu können oder Leer- fahrten zu vermeiden. Im vereinbar- ten Zeitrahmen konnten wir so unser CO₂-Reduzierungsziel erreichen und tragen seitdem den „1st Star“. Aber unser Ehrgeiz ist geweckt! Aktuell arbeiten wir daher an der Umsetzung der Maßnahmen für den „2nd Star“, die neben einer weiteren CO₂-Senkung zusätzliche Anforde- rungen z.B. im sozialen Bereich stellt. Wir sind zuversichtlich, auch die Ziele des „Star 2“ gemeinsam mit unseren Partnern zu erreichen. und Frischfaserpapiere vom unab- hängigen Institut Carbotech in der Schweiz prüfen. Dabei zeigt sich auch für die letzte Erhebung aus 2016, dass die Recyclingpapiere deutlich vorn liegen. Mit rund 1,5 Umweltbelas- tungspunkten (UBP) je Tonne Papier ist der Fußabdruck bei RC weniger als ein Drittel so hoch wie bei ver- gleichbaren Frischfaserartikeln. Diese Differenz ergibt sich in erster Linie aus dem Ressourcenverbrauch durch den Anbau des Holzes. Der Umwelt- Fußabdruck eines Hybrid-Hygiene- papiers wird anhand der einzelnen Resultate der Frischfaser- und Recyc- ling-Hygienepapier-Erhebungen be- rechnet. Entsprechend bewirkt eine Erhöhung des Recyclingfaseranteils um jedes Prozent eine Verbesserung des Umwelt-Fußabdrucks vomHybrid gegenüber dem Frischfaser-Hygiene- papier vonungefähr 0,7%. EinHybrid- Hygienepapier mit einem Recycling- faseranteil von 25 %weist demnach im Vergleich zu einem Frischfaser-Hygie- nepapier einen ungefähr 18%geringe- ren Umwelt-Fußabdruck auf. Analog berechnet ist der Umwelt-Fußabdruck bei einem hypothetischen Hybrid- Hygienepapier mit einem Recycling- faseranteil von 30 %, ungefähr 21 % tiefer als der Umwelt-Fußabdruck eines Frischfaserpapiers. Gerne erläutern wir Ihnen diese Zah- len auch in einem persönlichen Ge- spräch und überzeugen Sie mit der hervorragenden Hybrid-Qualität un- serer Produkte. Wir freuen uns auf Ihre Fragen.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTIwNTc=